Unser Weg …

... führte uns vor einem Jahr mit 5 Mandaten in den Stattegger Gemeinderat. Im ersten Jahr unserer Arbeit für Stattegg hat sich vieles getan - das meiste für die Allgemeinheit unsichtbar. Wir haben es zum Anlass genommen über dieses erste Jahr und aktuelle Themenstellungen Resumee zu ziehen - ab sofort in Euren Postkästen und auch auf unserer Homepage …

#statteggestalten

>> aktuelle Aussendung herunterladen

0 Kommentare

Unser Vizebürgermeister Jürgen Trixl im Interview

Jürgen, die Bürgerliste hat bei der letzten GR-Wahl 2020 ein großartiges Ergebnis mit 5 Mandaten erreicht. Was hat sich im letzten Jahr in Stattegg aus deiner Sicht verändert?

Dadurch, dass keine Partei die absolute Mehrheit hält, hat eine andere Gesprächskultur Einzug gehalten. Mitsprache und Transparenz sind an der Tagesordnung. Die Aufarbeitung und der Umgang mit vergangenen Entscheidungen dominierten das erste Arbeitsjahr. Erste sichtbare Ergebnisse sind beispielsweise die neue Gemeindezeitung und Verbesserungen in der Verkehrsinfrastruktur sowie der Beitritt zu e5.

Worauf bist du besonders stolz, wenn du das letzte Jahr Revue passieren lässt?

Neben dem überwältigenden Vertrauen aus der Bevölkerung freut es mich, dass es in kurzer Zeit gelungen ist, meinungsstarke StatteggerInnen zu mobilisieren, die sich in ihrer Freizeit für unsere Gemeinde einsetzen. Und natürlich die vielen positi-ven Begegnungen und Gespräche in unserem Ort. In vielen dieser Gespräche wurden wir gebeten, konstruktiv zu gestalten, aber auch nicht aufzuhören, Bestehendes kritisch zu hinterfragen.

Was sagst du zu jenen kritischen Stimmen, die meinen, zu wenig von der BÜLS wahrzunehmen?

Unsere Stärken liegen sicher eher in der Arbeit für die Gemeinde als in der politischen Vermarktung jedes Handgriffs. Wir informieren laufend über unsere Web-seite, Facebook und Aussendungen. Dass die Mehrheit der positiven Entwicklungen in der Gemeindearbeit der letzten Monate eine gelbe Handschrift hat, sollten wir aber sicher noch besser kommunizieren.

Der Koalitionspartner betont in seiner Aussendung die Wichtigkeit des Erhalts beider Schulsysteme - wie steht die Bürgerliste zu diesem Thema?

Kinder und Enkel mehrerer Gemeinderäte der Bürger-liste besuchen die VS Stattegg Tal - diese und andere Eltern haben die Wahl für dieses Schulsystem bewusst getroffen und sind nun mit einer augenscheinlichen Angleichung beider Systeme konfrontiert. Wir haben im Koalitonsvertrag mit der ÖVP die Bei-behaltung beider Schulsysteme vereinbart und setzen uns aktiv dafür ein.

0 Kommentare