Potentiale nutzen #GENERATIONENPLAN2025

Wussten Sie, … dass Stattegg, obwohl es sich in den letzten Jahren dank unseres Bikeclubs bereits international einen Namen als Mountainbikegemeindegemacht hat, daraus nahezu keinen nachhaltigen wirtschaftlichen Nutzenzieht? … dass es Überlegungen gibt, den Dorfplatz durch ein weiteres Gebäudeauf gemeindeeigenem Grund zu ergänzen - mit multifunktionalerErdgeschossfläche und “Co-Working” Flächen in den oberen Ebenen, um der verstärkten Nachfrage nach kleineren Büroflächen Rechnung zu tragen? … dass der geplante, überteuerte Umbau des Dorfplatzes auf unser Betreiben hin gestoppt wurde? Stattegg ist eine Wohngemeinde mit nur wenigen kleinen Betrieben und daher geringen Kommunalsteuereinnahmen - umso mehr sind Ideen gefragt, wie die Zukunft unserer Gemeinde kreativ gestaltet und finanziert werden kann! Unser Ort ist in eine wunderbare Landschaft eingebettet, die viele Gäste zu Fuß oder mit dem Fahrrad genießen - sanfter Tourismus sollte ausgebaut werden und zu einer zukünftigen und durchaus nachhaltigen Einnahmequelle werden. >> Infos zum #Generationenplan2025 herunterladen

0 Kommentare

Transparente Gemeinde #Generationenplan2025

Wussten Sie, … dass bei der letzten Gemeinderatssitzung beschlossen wurde, dass künftig die finanzielle Situation auf offenerhaushalt.at publik gemacht wird? … dass seitdem wir im Gemeinderat sind in der Gemeindezeitung ein detaillierter Bericht jeder stattgefundenen Gemeinderatssitzung veröffentlicht wird und jede Fraktion ihren eigenen Bereich zur Verfügung hat? Die neue Gemeindezeitung erscheint mit der ersten Ausgabe 2021 und informiert über alle Entscheidungen und Themen der Gemeindeführung, spannende Geschichten aus unserem Ort und dem Vereinsleben. >> Infos zum #Generationenplan2025 herunterladen

0 Kommentare

Leistbares Wohnen #Generationenplan2025

Wussten Sie, … dass der Quadratmeterpreis für Bauland bei bis zu 300 Euro liegt und viele Stattegger es sich nicht leisten können, in ihrem Heimatort Wohnraum zu schaffen? Das gilt auch für junge Familien, Menschen, die in Stattegg aufgewachsen, in Vereinen tätig sind und gerne hier bleiben möchten. … dass kein einziger gemeinnütziger, leistbarer Wohnraum in den letzten 15 Jahren errichtet wurde und beinahe eine ganze Generation, die einen wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft leisten könnte, größtenteils abgewandert ist? Wir möchten zur Vermeidung von Absiedelung und zur Sicherung von Wohnraum für Generationen im Rahmen der Flächenwidmungsplanung Maßnahmen zur Förderung gemeinnütziger, leistbarer Wohnkonzepte für die einheimische Bevölkerung ergreifen! >> Infos zum #Generationenplan2025 herunterladen

0 Kommentare

Bildungscampus #Generationenplan2025

Wussten Sie, … dass die Volksschule Stattegg über 70 Jahre alt ist und seit über 30 Jahren nicht an geltende Standards angepasst wurde? Niedrige Raumhöhen, fehlende Barrierefreiheit und überaltete Raumaufteilung erschweren zeitgemäße Unterrichtsformen. … dass z.B. die Nachmittagsbetreuung der VS Stattegg im Keller stattfinden muss, obwohl die Nachfrage jährlich steigt? … dass die Kinder der Volksschule Kalkleiten zum Turnunterricht herunter ins Tal gebracht werden müssen? Bildung braucht eine zeitgemäße Infrastruktur und Ausstattung, wie wir sie heute in den Kindergärten und Volksschulen in Stattegg teilweise vermissen. Wir sind der Meinung, dass Stattegg es sich nicht leisten kann, weitere 5 Jahre nicht zu investieren und möchten den Prozess starten, auf Standortsuche gehen und die Bevölkerung frühzeitig einbinden. Die Frage der Finanzierbarkeit und die Nachnutzung der bestehenden Schule soll geklärt werden. >> Infos zum #Generationenplan2025 herunterladen

0 Kommentare

Defibrillator (Defi) neu am Stattegger Dorfplatz

Man hofft, dass man ihn nie braucht. Wenn er gebraucht wird, kann er Leben retten: Auf Initiative der Bürgerliste wurde für Notfälle von der Gemeinde Stattegg ein Defibrillator angeschafft. Ihr findet ihn am Dorfplatz direkt neben dem Eingang ins Gemeindeamt. Eingesetzt wird ein Defi bei Kreislauf- oder Herzstillstand. Wird innerhalb von 6 Minuten reanimiert und defibrilliert, dann liegen die Chancen auf ein Überleben bei ungefähr 70 %. Innerhalb dieser Zeit werden vermutlich noch keine alarmierten Rettungskräfte vor Ort sein. Erste-Hilfe-Maßnahmen von Anwesenden sind gefordert. Nach diesen 6 Minuten sinken die Überlebenschancen schnell. Mit jeder Minute Verzögerung der Reanimationsmaßnahmen nehmen die Überlebenschancen um ca. 10 % ab! Jeder/Jede kann einen Defi bedienen, man folgt den Anweisungen des Gerätes. Jeder/jede kann aber einen Kreislauf- oder Herzstillstand erleiden und möglicherweise durch einen Defi gerettet werden. Wir hoffen, dass wir ihn nie brauchen – aber sollte es einmal notwendig sein, sind wir froh, nun im Ort einen rund um die Uhr zugänglichen Defibrillator griffbereit zu haben!

0 Kommentare
Defibrillator (Defi) neu am Stattegger Dorfplatz
Foto: Gemeinde Stattegg