Heizkostenzuschuss und “Coronabudget”

Letzte Woche hat wieder eine Gemeinderatssitzung stattgefunden – wir bedanken uns bei den interessierten Besuchern.

Neben einigen Themen rund um Basisaufgaben der Gemeinde wie z.B. der Auszahlung des Jagdpachtschillings oder einer zuständigen Ärztin für die Totenbeschau freut es uns, dass die Gemeinde Stattegg auch in diesem Winter wieder einen Heizkostenzuschuss für bedürftige Personen gewährt.

Außerdem war das Thema Finanzen auf der Agenda. Neben dem Bericht des Prüfungsausschusses, der keine Auffälligkeiten enthält, war auch die finanzielle Herausforderung rund um die Einnahmeneinbrüche durch die Coronakrise ein zentraler Punkt. Ein angepasstes Budget mit einer Reihe von Einsparungsmaßnahmen zur Kompensation der geringeren Einnahmen wurde beschlossen. Parallel werden die Fördermöglichkeiten für laufende und anstehende Projekte intensiv geprüft.

Ein detaillierter Bericht zur Sitzung wird wieder im Rahmen der nächsten Gemeindezeitung veröffentlicht.

0 Kommentare
Heizkostenzuschuss und “Coronabudget”
Foto: Peter Eder

Stattegger Wandern

Leider kann aufgrund der aktuellen Situation der traditionelle Gemeindewandertag nicht stattfinden. 😷

Wir BüLSer haben uns daher in kleinerem Rahmen und natürlich mit Abstand gemeinsam auf den Weg gemacht und einen wunderschönen Herbsttag verbracht. 🥾

Unsere Route führte vom Café Turner zum Rüsthaus, über die Leber bis zum Gasthaus Martinelli – weiter zum Alpengarten und wieder retour zum Huberwirt. Danach haben wir den Tag mit Maroni und Sturm ausklingen lassen. 🌰🍷

#statteggerwandern

0 Kommentare

Umwelt, Energie & Nachhaltigkeit

Der erste Ausschuss für Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit am 7.10.2020 umfasste folgende Tagesordnungspunkte:

Initiativen für die Klima- und Energiepolitik in Stattegg

Stattegg ist eine Gemeinde im Klimabündnis und nimmt an einer Aktion der Landentwicklung Steiermark, „pro Klima und Umwelt“, teil, in der die BürgerInnen ihre Vorstellungen einbringen können. Im Ausschuss wurde zudem beschlossen, an den Vorstand hinsichtlich eines Beitritts zum „Programm e5“ heranzutreten, das eine umfassende Unterstützung der Gemeinde bei Klimaprojekten und eine Evaluierung der relevanten Aktivitäten bietet sowie ein Auszeichnungsverfahren mit professioneller Begleitung. e5 bringt auch Kontakte mit weiteren e5-Gemeinden in Österreich und deren Erfahrungen sowie die Möglichkeit zum Austausch.

Infrastruktur

Stattegg hat trotz eigener Quellen und eines gut ausgebauten Leitungssystems seit vielen Jahren manchmal Probleme bei der Wasserversorgung. Deshalb wird beschlossen, den Vorstand zu ersuchen, nach Möglichkeit weitere Quellen zu sichern.

Aufgrund der während der letzten Jahre vermehrt aufgetretenen Starkregenereignisse werden auch Maßnahmen für die Abwasserabführung (in das Grazer Kanalsystem) notwendig werden.

Mobilität

Stattegg wird als „Bikegemeinde“ immer besser angenommen. In diesem Zusammenhang ist ein weiterer Ausbau der Radwege sinnvoll.

Mit Beschluss des vorangegangenen Gemeinderates wird eine TIM-Station in unmittelbarer Nähe zum Gemeindeamt eingerichtet, das den BürgerInnen die Möglichkeit bieten soll, eigene Fahrten mit dem E-Auto im TIM-System (https://www.tim-oesterreich.at/graz/) zurückzulegen.

0 Kommentare

#INFORMATION und Bürgerbeteiligung

Diese Woche war die erste (inhaltliche) Sitzung des neuen Ausschusses für Digitalisierung und Öffentlichkeitsarbeit. Über bereits vorhandene Medien wie die soeben erschienene Gemeindezeitung oder das regelmäßige, grüne Bürgerinfoblatt sowie digitale Kanäle wie die Webseite und die Präsenz auf Facebook wurde genauso gesprochen wie über neue Möglichkeiten, die Statteggerinnen und Stattegger zu informieren.

Aber auch die Kommunikation in die andere Richtung – vom Bürger zur Gemeinde – war zentrales Thema. Projekte zur Erweiterung der Bürgerbeteiligung stehen in der Pipeline – online genauso wie über “klassische” Kanäle. Die Gemeinde hat ein offenes Ohr für die Wünsche, Ideen und Probleme aller Einwohner und soll dies künftig noch aktiver zeigen.

Wir halten Euch über die nächsten Schritte auf dem Laufenden und freuen uns natürlich auch jetzt schon über Eure Inputs und Euer Feedback – telefonisch oder per E-Mail!

0 Kommentare