Defibrillator (Defi) neu am Stattegger Dorfplatz

Man hofft, dass man ihn nie braucht. Wenn er gebraucht wird, kann er Leben retten: Auf Initiative der Bürgerliste wurde für Notfälle von der Gemeinde Stattegg ein Defibrillator angeschafft. Ihr findet ihn am Dorfplatz direkt neben dem Eingang ins Gemeindeamt.

Eingesetzt wird ein Defi bei Kreislauf- oder Herzstillstand. Wird innerhalb von 6 Minuten reanimiert und defibrilliert, dann liegen die Chancen auf ein Überleben bei ungefähr 70 %. Innerhalb dieser Zeit werden vermutlich noch keine alarmierten Rettungskräfte vor Ort sein. Erste-Hilfe-Maßnahmen von Anwesenden sind gefordert. Nach diesen 6 Minuten sinken die Überlebenschancen schnell. Mit jeder Minute Verzögerung der Reanimationsmaßnahmen nehmen die Überlebenschancen um ca. 10 % ab!

Jeder/Jede kann einen Defi bedienen, man folgt den Anweisungen des Gerätes.

Jeder/jede kann aber einen Kreislauf- oder Herzstillstand erleiden und möglicherweise durch einen Defi gerettet werden.

Wir hoffen, dass wir ihn nie brauchen – aber sollte es einmal notwendig sein, sind wir froh, nun im Ort einen rund um die Uhr zugänglichen Defibrillator griffbereit zu haben!

0 Kommentare
Defibrillator (Defi) neu am Stattegger Dorfplatz
Foto: Gemeinde Stattegg

Neue Ausstattung für den Turnsaal der Volksschule #Spende

In einigen Bereichen der Gemeinde herrscht ein für uns unverständlicher Investitionsrückstau. Dies ist z.B. bei notwendiger Ausrüstung der Feuerwehr der Fall und auch in unserer Volksschule fehlt es an so mancher Ecke.

So ist die EDV Ausstattung mehr als mangelhaft und auch die Ausstattung des Turnsaals ließ unser BüLS Mitglied Georg Hubich (hauptberuflich in dem Bereich tätig) die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

Wir haben nun ein bisschen Weihnachtsgeld zusammengelegt und ein paar Kleinigkeiten besorgt.

Natürlich werden wir uns in Abstimmung mit unserem Koalitionspartner weiterhin dafür einsetzen, dass auch das restliche Equipment bald up-to-date ist und dann sobald erlaubt auch ein qualitätsvoller und vor allem sicherer Unterricht möglich ist.

#statteggestalten #safetyfirst #kinderbrauchenbewegung

0 Kommentare

Neujahrsvorsätze

Wir hoffen, ihr konntet trotz der aktuellen Rahmenbedingungen ein schönes Weihnachtsfest feiern, angenehme Feiertage verbringen und gut ins neue Jahr rutschen!

Wir von der Bürgerliste haben einige “Vorsätze” für das Jahr 2021 und die folgenden gefasst, wie wir unser Stattegg weiter gemeinsam gestalten wollen. Teilweise kennt ihr sie vielleicht schon und manche haben wir auch bereits in ersten Schritten auf den Weg gebracht. Vieles ist aber in den kommenden Jahren noch zu tun.

Unsere Schwerpunkte dabei:
# Bildungscampus
# Verkehrssicherheit
# Transparenz
# Versorgung und Nachhaltigkeit
# Potenziale
# Leistbares Wohnen

Wir freuen uns auf eure Ideen, sind offen für eure Kritik und dankbar für eure Unterstützung!

0 Kommentare

Stattegg ist e5-Gemeinde

240 Gemeinden und Städte aus 7 Bundesländern nehmen in Österreich bereits am „e5-Programm“ teil, darunter 4 Landeshauptstädte. Was ist e5?

Gemeinden haben es nicht leicht, ihre Klima- und Energiezukunft so zu planen, dass die BürgerInnen nicht übermäßig belastet werden und dennoch ein Gewinn für die Umwelt erzielt wird. Das Programm e5 (https://www.e5-gemeinden.at/) analysiert die Gemeinde, schlägt Maßnahmen in verschiedenen Aktionsbereichen (wie Organisation, Gebäude, Mobilität) vor, hilft bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei der Umsetzung und bewertet die Erfolge. Damit können kleine und große Schritte in eine nachhaltige Zukunft gemacht werden.

In unserem Bundesland wird das Programm von der EnergieAgentur Steiermark betreut (https://www.ea-stmk.at/de_DE/e5 ), die sich schon auf eine Zusammenarbeit freut. Denn in der Gemeinderatssitzung vom 17.12.2020 wurde der Beitritt von Stattegg zum e5-Programm beschlossen.

0 Kommentare

Unser Gemeindebudget – harte Zeiten und seltene Chancen

Anfang Dezember haben eine Sitzung des Finanz- & KG*-Ausschusses sowie eine informelle Sitzung der Mandatare aller drei Fraktionen zum Budget 2021 zur Vorbereitung der Gemeinderatssitzung am Donnerstag stattgefunden. In diesem Rahmen wurden von unserem Betreuer bei der Steuerberatungskanzlei BDO der Budget-Entwurf präsentiert und Rückfragen beantwortet. Bei der Erstellung konnten auch wir von der Bürgerliste – allen voran unsere Gemeindevorstände Brigitte Braumann und Jürgen Trixl – aktiv mitwirken.

Aufgrund der großen Einbrüche bei den Ertragsanteilen – das sind die Steueranteile, die die Gemeinde vom Bund erhält – durch die Corona-Pandemie steht auch Stattegg vor großen Herausforderungen für das kommende Jahr. Zahlreiche Einsparungsmaßnahmen wurden geprüft und eine Reihe davon wird im Jahr 2021 umgesetzt, um verantwortungsvoll wirtschaften zu können. Notwendige Sanierungsmaßnahmen z.B. in den Bereichen Wasser & Kanal können aber aus den dafür zweckgebundenen Rücklagen trotzdem finanziert werden.

Die zweite Seite bei den Budgetüberlegungen ist aber das KIG – Kommunalinvestitionsgesetz (“Gemeindemilliarde”), über das Zukunftsprojekte in der Gemeinde mit 75% (50% vom Bund und 25% vom Land Steiermark) gefördert werden. Diese Chance wollen wir auch nutzen und so wurden bereits einige Projekte für die Förderung eingereicht und weitere, für die die verbleibenden 25% von der Gemeinde sinnvoll finanziert werden können, stehen auf der Agenda für das kommende Jahr. Kinder, Sport und Umwelt sind dabei die zentralen Bereiche, in denen investiert werden soll.

Wir von der Bürgerliste werden uns weiter für nachhaltige Investitionen in Stattegg und dabei einem verantwortungsbewussten Umgang mit den beschränkten Steuergeldern einsetzen und freuen uns auf Eure Unterstützung!

* KG … Über die Kommanditgesellschaft der Gemeinde Stattegg werden u.a. das Bürohaus am Dorfplatz (inkl. Café), die Volksschule Kalkleiten sowie das Sporthaus beim Fußballplatz verwaltet.

0 Kommentare